EAUH-Konferenz

Vom 29.08. bis 01.09.2018 fand dieses Jahr in Rom die Konferenz der European Association for Urban History statt. In vielen spannenden Beiträgen wurden Themen rund um die Stadtgeschichte diskutiert. Besonders spannend fand ich dabei zum einen die Session zu „Spaces of Fear in the 20th Century City“, in der anhand verschiedener Beispiele und methodischer Zugänge gezeigt und diskutiert wurde, wie „Angsträume“ wie Straßen, U-Bahnstationen oder Stadtteile diskursiv hergestellt wurden und wie sich die Wahrnehmung in der Berichterstattung konstruierte. Zum anderen wurden vielfach Stadterneuerungsgebiete, deren Herstellung, Architektur und die mediale Kommunikation der Planenden in verschiedenen Epochen dargestellt, was interessante Perspektiven auf innerstädtische Neubaugebiete eröffente.